piwik-script

Intern
    Institut für Musikforschung

    kaa13w

    Das Akademische Orchester der Universität Würzburg, ein studentisches Ensemble mit rund 80 Mitwirkenden, wird am Samstag, 8. Februar 2014 mit einem ebenso abwechslungsreichen wie unterhaltsamen symphonischen Programm in der Hochschule für Musik, Hofstallstraße, Großer Saal, spielen.

    Auf dem Programm des Konzerts mit symphonischen und konzertanten Werken des 18. und 19. Jahrhunderts, das um 20 Uhr beginnt, steht am  Beginn steht die Ouvertüre zur Oper Samori des in Würzburg geborenen Komponisten Georg Joseph Vogler, genannt Abbé Vogler. Die Musikwelt begeht in diesem Jahr seinen 200. Todestag. Die Passacaglia c-Moll BWV 582 von Johann Sebastian Bach wird sich anschließen, dargeboten in einer selten zu hörenden Bearbeitung für großes Orchester von Ottorino Respighi. Dann folgt das Zweite Klavierkonzert g-Moll, op. 22 von Camille Saint-Saёns. Solistin ist die junge Pianistin Samira Spiegel, Sie hat bereits viele renommierte Preise gewonnen und studiert  derzeit an der Musikhochschule Würzburg Violine und Klavier. Als symphonisches Hauptwerk bildet die Symphonie Nr. 5 e-Moll, op. 64 von Peter Tschaikowski den Abschluss.

    Das Orchester spielt unter seinem Dirigenten Markus Popp, langjähriger Leiter des Ensembles.

    Kartenvorverkauf: Buchhandlung Knodt, Textorstraße 4 oder an der Abendkasse (Eintritt 15 €, ermäßigt 8 €)