piwik-script

Deutsch Intern
    Institut für Musikforschung

    Dr. Martin Dürrer

    Kurzbiographie

    Geboren 1962 in Dortmund. Studium der Fächer Musikwissenschaft und Romanische Philologie an der Ruhr-Universität Bochum; 1991 Magister Artium; 1993 Promotion. 1993–1997 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Musikwissenschaftlichen Institut der Ruhr-Universität Bochum (Projekt „Richard-Wagner-Briefverzeichnis“ bzw. „Richard-Wagner-Briefausgabe“); Lehrbeauftragter. 1998–2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Musikwissenschaft der Universität Erlangen-Nürnberg (Forschungsprojekt „Richard-Wagner-Briefausgabe“); Lehraufträge. Seit 2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Musikforschung der Universität Würzburg (DFG-Projekt „Richard-Wagner-Briefausgabe“).

    Veröffentlichungen

    – (zusammen mit Werner Breig und Andreas Mielke): Richard Wagner: Seine Briefe und ihre Dokumentation, in: RUBIN – Wissenschaftsmagazin der Ruhr-Universität Bochum, 4 (1994), H. 2, S. 36–42.

    Altitalienische Laudenmelodien: Das einstimmige Repertoire der Handschriften Cortona und Florenz (Dissertation Bochum), Kassel 1996 (Bochumer Arbeiten zur Musikwissenschaft, Bd. 3/1-2).

    – (zusammen mit Werner Breig und Andreas Mielke:) Chronologisches Verzeichnis der Briefe von Richard Wagner – Wagner-Briefe-Verzeichnis (WBV), Wiesbaden 1998.

    Richard Wagner: Sämtliche Briefe, Bd. 11 (April bis Dezember 1859), Wiesbaden 1999.

    Richard Wagner: Sämtliche Briefe, Bd. 12 (1860), Wiesbaden 2001.

    – (zusammen mit Isabel Kraft) Richard Wagner: Sämtliche Briefe, Bd. 13 (1861), Wiesbaden 2003.

    Seit 100 Jahren ein Desiderat der Musikforschung: Eine Gesamtausgabe der Briefe Richard Wagners, in: Die Tonkunst: Das monatliche Online-Magazin für klassische Musik 2 (2004), Nr. 10.

    Richard Wagner: Sämtliche Briefe, Bd. 16 (1864), Wiesbaden 2006.

    – (zusammen mit Margret Jestremski und Andreas Mielke) „Wenn ich nur nicht so entsetzlich viel Briefe zu schreiben hätte!“ – Die Erlanger Edition „Sämtlicher Briefe“ Richard Wagners, in: Helmut Neuhaus (Hg.), Erlanger Editionen – Grundlagenforschung durch Quelleneditionen: Berichte und Studien, Erlangen und Jena 2009 (Erlanger Studien zur Geschichte, Bd. 8), S. 409–426.

    Richard Wagner: Sämtliche Briefe, Bd. 17 (1865), Wiesbaden 2009.

    Richard Wagner: Sämtliche Briefe, Bd. 22 (1870), Wiesbaden 2012.

    Korrespondenzen zur Tätigkeit des ersten Wagnervereins: Der Nachlass Emil Heckel als Quelle der Wagnerforschung, in: Richard Wagner. Persönlichkeit, Werk und Wirkung, hrsg. von Helmut Loos, Beucha u. a. 2013 (Leipziger Beiträge zur Wagner-Forschung, Sonderband), S. 259–264.

    Data privacy protection

    By clicking 'OK' you are leaving the web sites of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg and will be redirected to Facebook. For information on the collection and processing of data by Facebook, refer to the social network's data privacy statement.

    Data privacy protection

    By clicking 'OK' you are leaving the web sites of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg and will be redirected to Twitter. For information on the collection and processing of data by Facebook, refer to the social network's data privacy statement.

    Contact

    Institut für Musikforschung
    Domerschulstraße 13
    97070 Würzburg

    Phone: +49 931 31-82828
    Fax: +49 931 31-82830
    Email

    Find Contact