piwik-script

Intern
    Akademisches Orchester

    Semesterabschlusskonzert Sommersemester 2019

    12.07.2019

    Nach einem sehr arbeitsintensiven Sommersemester konnten wir am 12. Juli unserem Publikum in der HfM-Würzburg einen beschwingten und sehr abwechslungsreichen Konzertabend bieten.

    Mit der Ouvertüre zu 'Candide' und der Musik aus 'West-side-story' standen gleich zwei Stücke von Leonard Bernstein auf dem Programm und sorgten für eine feurige erste Konzerthälfte! Die Muiscalklänge aus dem Amerika der zweiten Hälfte des 20 Jahrhunderts führten vorallem mit der im Schlagwerk deutlich erweiterten Orchesterbesetzung zu einer bis dahin im Uniorchester unbekannten Konzertatmosphäre. Umso intensiver konnte daher die erste Sinfonie von Gustav Mahler im Anschluss wirken, deren Tonsprache die Zuhörer wieder in die Welt der Romantik zurück holte. Die gedankliche Verknüpfung zwischen den beiden Welten fällt dennoch nicht schwer, da Bernstein als einer der größten Mahler-Dirigenten dessen Sinfonien in das vorallem mediale Bewusstsein brachte, auch wenn seinen Interpretationen von Kritikern oftmals Mahlers depressive Tiefe abgesprochen wurde. Nicht unumstritten war daher unsere Programmauswahl.

    Trotz der nur kurzen Probenzeit, die im Sommersemester dem Orchester zur Verfügung steht und weiteren Projekten parallel, entschied sich das Orchester in einer demokratischen Abstimmung dennoch für das technisch sehr anspruchsvolle Programm. Umso größer war nun die Freude über die erfolgreichen und sehr gut besuchten Konzerte, die uns als Orchestergemeinschaft einen großen Schritt nach vorne gebracht haben.

    Wir bedanken uns bei unserem langjährigen treuen Publikum und denjenigen, die vielleicht erst durch die 'West-Side-Story' den Weg zu uns gefunden haben! Unser besonderer Dank gilt unserem Dirigenten Markus Popp für seinen unermüdlichen Einsatz, sowie Prof. Konrad und dem ganzen Institut für Musikforschung für ihre Arbeit im Hintergrund.

    Zurück