piwik-script

Intern
    Institut für Musikforschung

    Chromatisches Hackbrett (1930er Jahre) - U 12


    Chromatisches Hackbrett, 1930er Jahre, nicht signiert.

    Korpus in gleichschenkeliger Trapezform. Alles aus (wahrscheinlich) Rotbuche, dunkelbraun gebeizt. Decke mit zwei Rosetten. Zwei parallele Stegleisten, zum Stimmstock mit 13, zum Anhängestock mit 12 Stegköpfen. Besaitung durchgehend vierchörig, 25 ungeteilte Chöre.

    Größte Gesamtlänge: 88,8 cm
    Größte schwingende Saitenlänge: 66,2 cm
    Kleinste schwingende Saitenlänge: 25,3 cm

    Zubehör: 2 Klöppel aus Fichte mit Filzbelag.
    Provenienz: laut Eschler 1996 (S. 64) Geschenk von Herrn K.-P. Froeba an das Erlanger Institut.

    {2016-02-04 ow} – Zithern/Hackbretter