piwik-script

Intern
    Institut für Musikforschung

    Grundtonflöten (5–6 Grifflöcher) – Lo 12 bis Lo 15

    Lo 12: Jedinka

    Kroatien, 1970er Jahre (?). (Auch: Svirala [Bosnien-Herzegowina], Jednogrla [Dalmatien],  regionenbedingt auch in den Varianten: žveglica, jednojnica, jednojka, ćurlik, čuruminka, postranka, strančica). Einrohrblockflöte aus einem Stück (Ahorn, Block: Buche) mit vorderständigem Rechteck-Aufschnitt und sechs Grifflöchern. Am Kopf einfacher schräger Anschnitt. Geschlängelter Zierrand, standardisierte Ritz- und Schnitzmuster. Bohrung rund, 11 mm. Grifflöcher in wellenförmigen Fingervertiefungen senkrecht zur Rohrachse. Länge 32 cm, von der Labiumkante bis zum Austritt 28,9 cm, Breite 3,2 cm, am Mundstück 2,1 cm, Höhe 2,4–2,7 cm (Maximum am Austritt).
    Tonhöhen bei nacheinander geöffneten Löchern: c2 cis2 dis2 e2 fis2 g2 (gis2).
    Vergleichsinstrument: Musik & Teatermuseet: M2630.
    LINKS: Cropedia (Bosnien-Herzegowina); Hrvatska tradicijska glazbala (Kroatien).

    Lo 13: Jedinka

    Kroatien, 1970er Jahre (?). Ahornblock. Fünf Grifflöcher, leicht schräg (3°) zur Rohrachse. Vorderständiger Rechteck-Aufschnitt. Länge 30,4 cm, von Labiumkante zu Austritt 26,9 cm, Breite 2,1 cm, Höhe 2 cm. Bohrung 11 mm. Tonhöhen bei nacheinander geöffneten Löchern ca. cis2 dis2 e2 fis2 g2 gis2.

    Lo 14: Flöte

    1970er Jahre. Hinterständiger Aufschnitt, sechs Grifflöcher, kein Daumenloch. Apfelholz, zylindrisch, gedrechselt, mit eingebrannten Mustern. Kanalbohrung 6 mm. Grifflöcher senkrecht zur Rohrachse eingebrannt (max. Länge 7 mm, max. Breite 6 mm). Länge 22 cm, Labiumkante bis Austritt 20,2 cm, Breite max 3,5 cm, Rohr 2,2 cm. Tonhöhen bei nacheinander geöffneten Löchern ca. F-Dur-Tonleiter: f2 g2 a2 b2 c2 d2 e2 (f3).

    Lo 15: Flöte

    1979. Hinterständiger Aufschnitt, sechs Grifflöcher. Am Anblasende eingeschnitzt: "T S 1979". Schnitzerei mit Bildmotiven: oberes Drittel Darstellung eines Schäfers, untere zwei Drittel hinter den Grifflöchern Darstellung (wahrscheinl.) eines Wilderers, der von zwei Jägern gestellt wird. Apfelholz. Zylindrisch, am Ende sich leicht kegelförmig öffnend. Länge 32,6 cm, ab Labiumkante bis Austritt 30,1 cm, Durchmesser 2,55 mm. am Ende 3,1 cm. Rohrachse: Bohrung 11 mm. Grifflöcher senkrecht zur Rohrachse. Tönhöhe: ca. H-Dur-Tonleiter ab h1.