piwik-script

Deutsch Intern
    Institut für Musikforschung

    Prof. Dr. Eva Verena Schmid

    Lehrstuhl für Musikpädagogik

    Sprechstunde:

    Donnerstags von 16:15 - 17:15 Uhr via Zoom nur nach Voranmeldung über eva.schmid@uni-wuerzburg.de

     

    Seit August 2021 ist Univ.-Prof. Dr. Eva Verena Schmid Inhaberin des Lehrstuhls für Musikpädagogik am Institut für Musikforschung an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

    Sie studierte Schulmusik und Germanistik an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart und der Universität Stuttgart. 2008 wurde sie an der Universität der Künste Berlin mit der Arbeit "Oratorium und Musikfest: Zur Geschichte des Oratoriums in Deutschland in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts" promoviert. Gefördert wurde das Promotionsprojekt von der Deutschen Forschungsgemeinschaft im Rahmen des Graduiertenkollegs "Geistliches Lied und Kirchenlied interdisziplinär" an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Nach dem Referendariat war sie drei Jahre lang im Schuldienst tätig und hatte parallel dazu einen vom Mathilde-Planck-Lehrauftragsprogramm geförderten Lehrauftrag für Musikpädagogik an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Von 2012 bis 2015 und von 2018 bis 2021 war sie am Institut für Musikpädagogik der Ludwig-Maximilians-Universität München tätig, zuerst als wissenschaftliche Mitarbeiterin, später als Akademische Rätin und Akademische Oberrätin. In den dazwischenliegenden 3 Jahren hatte sie eine Vertretungsprofessur für Musikpädagogik an der Universität Bremen inne. Ferner war sie von 2013 bis 2015 Mentee im Mentoring-Programm im Rahmen von LMUexcellent.

    Forschungsschwerpunkte

    Kreatives Hören und die Legitimation von Musikunterricht
    Kreatives Hören in der Erwachsenenbildung und im Musikvermittlungssektor
    Lehrkräfteprofessionalisierung
    Geschichte des Oratoriums in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts

    ­­­

    Aktuelles Projekt

    BlickHör_._Raum: Kreatives Wahrnehmen von Bild, Musik und Raum: akustisch, elektronisch, digital und in Präsenz – Kunstarealfest München 2021. Fotografie und Komposition: Christian Seidler. 

    Vergangene Projekte

    Symposium Musikvermittlung interdisziplinär und inklusiv!: Musikpädagogik im Dialog, 25.5.2016, Universität Bremen

    Musikvermittlung inklusiv!: Mussorgskys Bilder einer Ausstellung hörbar, erfahrbar und gebärdensprachlich übersetzt (April bis Juni 2017) – in Kooperation mit dem Orchester der Universität Bremen unter der Leitung von Dr. Susanne Gläß sowie dem Konzerthaus Glocke Bremen (Katrin Anders, Anna Lieb), Soundsigning: Laura M. Schwengber