Konzertabend Lieder und Klaviermusik

Im Rahmen seiner regelmäßigen Konzerte veranstaltet das Institut für Musikforschung einen Abend mit Liedern und Klavierwerken im Toscana-Saal der Residenz. Am Mittwoch, dem 24. Mai um 19.30 Uhr interpretiert der Bariton Thomas Trolldenier Franz Schuberts Liederzyklus „Schwanengesang“. Am Klavier begleitet wird er von der Pianistin Solvejg Henkhaus. Ergänzt wird das Programm durch den Klavierzyklus „Im Nebel“ des Komponisten Leoš Janáček. Zu dem Konzert sind alle Musikfreunde herzlich eingeladen, besonders auch die Studentinnen und Studenten aller Fakultäten.

Der Eintritt ist frei; um eine Unterstützung wird gebeten.

Weitere Informationen zum Programm und zu anderen musikalischen sowie musikwissenschaftlichen Veranstaltungen: ulrich.konrad@uni-wuerzburg.de

Konzertabend „Spanische und südamerikanische Gitarrenmusik“

Im Rahmen seiner regelmäßigen Konzerte veranstaltet das Institut für Musikforschung einen Konzertabend im Toscana-Saal der Residenz. Am Mittwoch, dem 3. Mai um 19.30 Uhr interpretiert der Gitarrist Siegbert Remberger Werke von Werke von spanischen und südamerikanischen Komponisten, wie Joaquín Turina, Isaac Albéniz, Joaquín Rodrigo, Frederico Moreno Torroba, Máximo Diego Pujol und Augustín Barrios. Zu dem Konzert sind alle Musikfreunde herzlich eingeladen, besonders auch die Studentinnen und Studenten aller Fakultäten.

Der Eintritt ist frei; um eine Unterstützung wird gebeten Weitere Informationen zum Programm und zu anderen musikalischen sowie musikwissenschaftlichen Veranstaltungen: ulrich.konrad@uni-wuerzburg.de

Zwei Konzertabende – Skandinavische Kammermusik

Im Rahmen seiner regelmäßigen Konzerte veranstaltet das Institut für Musikforschung wieder zwei Abende mit Klaviertrios im Toscana-Saal der Residenz.

Am Mittwoch, dem 11. Januar 2017 und am Mittwoch, dem 1. Februar 2017 interpretiert das Klaviertrio Würzburg, dem die Schwestern Katharina Cording (Violine) und Karla-Maria Cording (Klavier) und der Cellist Peer-Christoph Pulc (Violoncello) angehören, jeweils um 19.30 Uhr Skandinavische Kammermusik mit Werken von Franz Berwald, Niels Wilhelm Gade, Edvard Grieg, Johan Halvorsen, Carl Nielsen, Arne Nordheim, Einojuhani Rautavaara, Aulis Sallinen und Jean Sibelius.

Zu den Konzerten sind alle Musikfreunde herzlich eingeladen, besonders auch die Studentinnen und Studenten aller Fakultäten. Der Eintritt ist frei; um eine Unterstützung wird gebeten.

Weitere Informationen zum Programm und zu anderen musikalischen sowie musikwissenschaftlichen Veranstaltungen: ulrich.konrad@uni-wuerzburg.de

Poesie des Nordens – Liederabend

Im Rahmen seiner regelmäßigen Konzerte veranstaltet das Institut für Musikforschung einen Liederabend im Toscana-Saal der Residenz.

Am Mittwoch, dem 19. Oktober um 19.30 Uhr interpretieren die Künstler Susanne Lampidis-Pirsch, Mezzosopran und Armin Fuchs, Klavier Werke von Carl Nielsen, Edvard Grieg, Ture Rangström und Jean Sibelius.

Zu dem Konzert sind alle Musikfreunde herzlich eingeladen, besonders auch die Studentinnen und Studenten aller Fakultäten. Der Eintritt ist frei; um eine Unterstützung wird gebeten

Weitere Informationen zum Programm und zu anderen musikalischen sowie musikwissenschaftlichen Veranstaltungen: ulrich.konrad@uni-wuerzburg.de  

Archiv

Kammerkonzert

Im Rahmen seiner regelmäßigen Konzerte veranstaltet das Institut für Musikforschung zum Semesterabschluss im Toscana-Saal der Residenz ein Kammerkonzert.

Am Mittwoch, dem 13. Juli 2016, 19.30 Uhr, werden die beiden jungen Künstlerinnen Nina Scheidmantel (Flügel) und Samira Spiegel (Violine) Werke von Wolfgang Amadé Mozart, Maurice Ravel und Henrik Ajax interpretieren. Die Sonate von dem jungen Komponisten Henrik Ajax wird eine Uraufführung sein.

Der Leiter des Instituts für Musikforschung, Professor Ulrich Konrad, gibt eine kurze Einführung.
Zu dem Konzert sind alle Musikfreunde herzlich eingeladen, besonders auch die Studentinnen und Studenten aller Fakultäten. Der Eintritt ist frei; um eine Unterstützung wird gebeten. – Weitere Informationen zum Programm und zu anderen musikalischen sowie musikwissenschaftlichen Veranstaltungen: ulrich.konrad@uni-wuerzburg.de

Liederabend zum 100. Todestag von Max Reger

Im Rahmen seiner regelmäßigen Konzerte veranstaltet das Institut für Musikforschung einen Liederabend zum 100. Todestag des Komponisten Max Reger.

Am Mittwoch, dem 1. Juni 2016 um 19.30 Uhr werden Werke von Max Reger, Juri Schaporin, Wladimir Wlassow und Sergei Rachmaninow zu hören sein. Die Sängerin Antje Hagen interpretiert die Stücke und wird am Flügel begleitet von Ella Nikonenko.

Zu dem Konzert im Toscana-Saal der Residenz sind alle Musikfreunde herzlich  eingeladen, besonders auch die Studentinnen und Studenten aller Fakultäten Der Eintritt ist frei; um eine Unterstützung wird gebeten.
Weitere Informationen zum Programm und zu anderen musikalischen sowie musikwissenschaftlichen Veranstaltungen: ulrich.konrad@uni-wuerzburg.de

Für das Ende der Zeit – Konzertabend

Toscana-Saal der Residenz. Am Mittwoch, dem 27. April um 19.30 Uhr interpretieren die Künstler Virgil Mischok (Bariton), Martina Trumpp (Violine), Mathias Johansen (Cello), Sofija Molchanova (Klarinette), Nina Haug (Klavier) und Bohumir Stehlik (Klavier) Werke von Bedřich Smetana, Hugo Wolf und Olivier Messiaen.

Zu dem Konzert, das in Zusammenarbeit mit "D’Accord, das Klassikfestival" durchgeführt wird, sind alle Musikfreunde herzlich eingeladen, besonders auch die Studentinnen und Studenten aller Fakultäten. Der Eintritt ist frei; um eine Unterstützung wird gebeten.

Weitere Informationen zum Programm und zu anderen musikalischen sowie musikwissenschaftlichen Veranstaltungen: ulrich.konrad@uni-wuerzburg.de

Zwei Konzertabende – Klaviertrios

Im Rahmen seiner regelmäßigen Konzerte veranstaltet das Institut für Musikforschung wieder zwei Abende mit Klaviertrios im Toscana-Saal der Residenz.

Am Mittwoch, dem 13. Januar 2015 und am Mittwoch, dem 20. Januar 2016 interpretiert das Klaviertrio Würzburg, dem die Schwestern Katharina Cording (Violine) und Karla-Maria Cording (Klavier) und der Cellist Peer-Christoph Pulc (Violoncello) angehören, jeweils um 19.30 Uhr Klaviertrios des Fin de siècle von Fritz Kreisler, Sergej Rachmaninov, Johannes Brahms, Max Reger und Karol Szymanowski.

Zu dem Konzert sind alle Musikfreunde herzlich eingeladen, besonders auch die Studentinnen und Studenten aller Fakultäten. Der Eintritt ist frei; um eine Unterstützung wird gebeten.

Weitere Informationen zum Programm und zu anderen musikalischen sowie musikwissenschaftlichen Veranstaltungen: ulrich.konrad@uni-wuerzburg.de

Liederabend – Die schöne Magelone

Konzertabend im Rahmen der Reihe „Musik im Gespräch“ am Mittwoch, 6. Mai 2015

Die Liebesgeschichte der schönen Magelone und des Grafen Peter von Provence gehört zu den bekanntesten Erzählstoffen der europäischen Literatur. Auf der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert legte der romantische Dichter Ludwig Tieck eine deutschsprachige Version der Geschichte vor. In diese sind an allen wichtigen Stellen der Handlung Gedichte eingestellt. Fünfzehn davon hat Johannes Brahms zu einem Zyklus von Romanzen zusammengefasst und 1869 unter der Opusnummer 33 veröffentlicht.

Der junge Würzburger Bariton Thomas Trolldenier und der Pianist Gerold Huber, einer der aktuell besonders gefragten Liedbegleiter, werden den Magelonen-Zyklus am 6. Mai 2015 um 20 Uhr im Toscana-Saal der Würzburger Residenz aufführen. Die Besonderheit dieses Abends: Die Romanzen erklingen im Rahmen einer Lesung des Tieckschen Märchens in einer neuen, sprachlich revidierten Fassung von Martin Walser. Vorgetragen wird die Geschichte von der Konzertsängerin Monika Bürgener.

Alle Musikfreunde sind zu diesem Konzert herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei, um Unterstützung wird gebeten. – Weitere Auskünfte beim Institut für Musikforschung der Universität (ulrich.konrad@uni-wuerzburg.de) – Plakat (PDF)

Russische Klaviertrios

Im Rahmen seiner regelmäßigen Konzerte veranstaltet das Institut für Musikforschung wieder zwei Abende mit Klaviertrios im Toscana-Saal der Residenz.

Am Mittwoch, dem 14. Januar 2015 und am Mittwoch, dem 21. Januar 2015 interpretiert das Klaviertrio Würzburg, dem die Schwestern Katharina Cording (Violine) und Karla-Maria Cording (Klavier) und der Cellist Peer-Christoph Pulc (Violoncello) angehören, jeweils um 19.30 Uhr Klaviertrios von Pjotr Tschaikowski, Anton Arenski, Sergej Rachmaninov, Dmitri Schostakowitsch und Mieczysław Weinberg
Zu dem Konzert sind alle Musikfreunde herzlich eingeladen, besonders auch die Studentinnen und Studenten aller Fakultäten. Der Eintritt ist frei; um eine Unterstützung wird gebeten

Weitere Informationen zum Programm und zu anderen musikalischen sowie musikwissenschaftlichen Veranstaltungen: ulrich.konrad@uni-wuerzburg.de

Klavierabend Eva Smirnova

Im Rahmen seiner regelmäßigen Konzerte veranstaltet das Institut für Musikforschung wieder einen Klavierabend. Am Mittwoch, dem 26. November 2014 um 19.30 Uhr interpretiert die russische Künstlerin Eva Smirnova Klavierwerke der Komponisten Franz Schubert und Robert Schumann.

Zu dem Konzert im Toscana-Saal der Residenz sind alle Musikfreunde herzlich  eingeladen, besonders auch die Studentinnen und Studenten aller Fakultäten Der Eintritt ist frei; um eine Unterstützung wird gebeten.

Weitere Informationen zum Programm und zu anderen musikalischen sowie musikwissenschaftlichen Veranstaltungen: ulrich.konrad@uni-wuerzburg.de

Konzert zum Semesterbeginn

Kompositionen für die eher seltene Ensembleform aus Klavier, Klarinette und Violoncello stehen auf dem Programm eines weiteren Konzerts der Reihe "Musik im Gespräch". Damit nimmt das Institut für Musikforschung am Mittwoch, dem 15. Oktober, um 19.30 Uhr seine künstlerischen Aktivitäten im Wintersemester 2014/15 auf.

Drei Werke werden zu hören sein. Auf die Sonate für Klarinette und Klavier op. 120, Nr. 1 von Johannes Brahms folgt das "Trio" des jungen Komponisten, Pianisten und Dirigenten Henrik Ajax, ein Werk, das im Juni 2014 in Bremen seine erfolgreiche Uraufführung erlebt hat. Der Künstler wird anwesend sein und das Werk selbst erläutern. Als letzter Beitrag steht das Klarinettentrio op. 3 von Alexander Zemlinsky (1871–1942) auf dem Programm, einem der Protagonisten der Wiener Moderne nach 1900. Diese Komposition schließt stilistisch an das entsprechende Vorgängerwerk von Brahms an.

Zu Gast im Toscana-Saal ist das Trio Artaunum. Die Pianistin Marie-Thérèse Zahnlecker, die Cellistin Julika Rieke und der Klarinettist Moritz Schneidewendt, die im Rahmen ihres Studiums an der Hochschule für Musik in Würzburg zusammengefunden haben, werden die beziehungsreichen Werke interpretieren.

Alle Musikinteressierten sind herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen. Der Eintritt ist frei, um eine Unterstützung wird gebeten.

Weitere Informationen bei Prof. Dr. Ulrich Konrad, Institut für Musikforschung, 0931 / 3182828 oder ulrich.konrad@uni-wuerzburg.de

Liederabend Richard Strauss

Im Rahmen seiner regelmäßigen Konzerte veranstaltet das Institut für Musikforschung einen Liederabend zum 150. Geburtstag des Komponisten Richard Strauss.

Am Mittwoch, dem 11. Juni 2014 um 19.30 Uhr werden Werke von Richard Strauss, Peter Tschaikowski und Sergei Rachmaninow zu hören sein. Die Sängerin Antje Hagen interpretiert die Stücke und wird am Klavier begleitet von Ella Nikonenko.

Zu dem Konzert im Toscana-Saal der Residenz sind alle Musikfreunde herzlich  eingeladen, besonders auch die Studentinnen und Studenten aller Fakultäten Der Eintritt ist frei; um eine Unterstützung wird gebeten.

Weitere Informationen zum Programm und zu anderen musikalischen sowie musikwissenschaftlichen Veranstaltungen: ulrich.konrad@uni-wuerzburg.de

Kammerkonzert mit Werken von Georg Joseph Vogler und Carl Maria von Weber

anlässlich des 200. Todestages des
aus Würzburg stammenden Komponisten
Georg Joseph Vogler

Klaviertrio WürzburgKatharina Cording, Violine
Peer-Christoph Pulc, Violoncello
Karla-Maria Cording, Klavier

Freitag, 16. Mai 2014, 20.00 Uhr
Toscana-Saal der Residenz

Französische Klaviertrios

Im Rahmen seiner regelmäßigen Konzerte veranstaltet das Institut für Musikforschung zwei Abende mit Französischen Klaviertrios im Toscana-Saal der Residenz.

Am Mittwoch, dem 15. Januar 2014 und am Mittwoch, dem 22. Januar 2014 interpretiert das Klaviertrio Würzburg, dem die Schwestern Katharina Cording (Violine) und Karla-Maria Cording (Klavier) und der Cellist Peer-Christoph Pulc (Violoncello) angehören, jeweils um 19.30 Uhr Klaviertrios französischer Komponisten.
Zu dem Konzert sind alle Musikfreunde herzlich eingeladen, besonders auch die Studentinnen und Studenten aller Fakultäten. Der Eintritt ist frei; um eine Unterstützung wird gebeten

Weitere Informationen zum Programm und zu anderen musikalischen sowie musikwissenschaftlichen Veranstaltungen: ulrich.konrad@uni-wuerzburg.de

Eva Smirnova

Konzert mit Eva Smirnova

Im Rahmen seiner regelmäßigen Konzerte veranstaltet das Institut für Musikforschung wieder einen Klavierabend.

Am Mittwoch, dem 27. November 2013 um 19.30 Uhr interpretiert die russische Künstlerin Eva Smirnova Klavierwerke der Komponisten Frédéric Chopin, Felix Mendelssohn Bartholdy, Sergej Rachmaninov, Franz Schubert/Franz Liszt, Robert Schumann/Franz Liszt, Giuseppe Verdi/Franz Liszt und Richard Wagner/Franz Liszt.

Zu dem Konzert im Toscana-Saal der Residenz sind alle Musikfreunde herzlich  eingeladen, besonders auch die Studentinnen und Studenten aller Fakultäten Der Eintritt ist frei; um eine Unterstützung wird gebeten.

Weitere Informationen zum Programm und zu anderen musikalischen sowie musikwissenschaftlichen Veranstaltungen: ulrich.konrad@uni-wuerzburg.de

Karen Leiber

Liederabend mit Gesängen und Klaviermusik

Im Rahmen seiner regelmäßigen Konzerte veranstaltet das Institut für Musikforschung einen Liederabend mit Gesängen und Klaviermusik mit Stücken von Franz Schubert, Gustav Mahler, Richard Strauss, Arnold Schönberg und Hanns Eisler im Toscana-Saal der Residenz.

Konzert entfällt!! Ein Nachholtermin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Am Mittwoch, dem 30. Oktober um 19.30 Uhr interpretieren die Künstler Karen Leiber, Sopran, und Armin Fuchs, Klavier, Werke der o.g. Komponisten
Zu dem Konzert sind alle Musikfreunde herzlich eingeladen, besonders auch die Studentinnen und Studenten aller Fakultäten. Der Eintritt ist frei; um eine Unterstützung wird gebeten

Weitere Informationen zum Programm und zu anderen musikalischen sowie musikwissenschaftlichen Veranstaltungen: ulrich.konrad@uni-wuerzburg.de

Liederabend mit Liebesliedern aus Alma Mahlers Salon

Im Rahmen seiner regelmäßigen Konzerte veranstaltet das Institut für Musikforschung einen Liederabend mit Rezitation mit Werken von Alexander von Zemlinsky, Arnold Schönberg, Gustav Mahler, Alma Mahler und Alban Berg im Toscana-Saal der Residenz.

Am Mittwoch, dem 17. April um 19.30 Uhr interpretieren die Künstler Anna Nesyba, Sopran, Trug Sam, Klavier, und Kai Christian Moritz, Rezitation, Werke der o.g. Komponisten
Zu dem Konzert sind alle Musikfreunde herzlich eingeladen, besonders auch die Studentinnen und Studenten aller Fakultäten. Der Eintritt ist frei; um eine Unterstützung wird gebeten

Weitere Informationen zum Programm und zu anderen musikalischen sowie musikwissenschaftlichen Veranstaltungen: ulrich.konrad@uni-wuerzburg.de

 

Klaviertrios von Joseph Haydn

Im Rahmen seiner regelmäßigen Konzerte veranstaltet das Institut für Musikforschung zwei Konzertabende mit Werken von Joseph Haydn im Toscana-Saal der Residenz.

Am Mittwoch, dem 16. Januar 2013 und Mittwoch, dem 23. Januar 2013 jeweils um 19.30 Uhr interpretiert das Das Klaviertrio Würzburg, dem die Schwestern Katharina Cording (Violine) und Karla-Maria Cording (Klavier) und der Cellist Peer-Christoph Pulc (Violoncello) angehören, sechs Klaviertrios von Joseph Haydn.

16. Januar: Trios e-Moll Hob. XV:12, C-Dur Hob. XV:27, G-Dur Hob. XV:25

23. Januar: Trios As-Dur Hob. XV:14, Es-Dur Hob. XV:30, E-Dur Hob. XV:28

Zu dem Konzert sind alle Musikfreunde herzlich eingeladen, besonders auch die Studentinnen und Studenten aller Fakultäten. Der Eintritt ist frei; um eine Unterstützung wird gebeten.
Weitere Informationen zum Programm und zu anderen musikalischen sowie musikwissenschaftlichen Veranstaltungen: ulrich.konrad@uni-wuerzburg.de

Eva Smirnova interpretiert

Werke von Debussy, Ravel, Rachmaninow, Skrjabin, 28. November 2012 [click the icon]

19:30 – Toscana-Saal der Würzburger Residenz

Giovanni Benedetto Platti

Triosonaten mit obligatem Violoncello aus der Musiksammlung der Grafen von Schönborn-Wiesentheid

Konzert zur Semester-Eröffnung im Toscana-Saal der Residenz

Am Mittwoch, dem 9. Mai 2012, 19.30 Uhr, interpretieren Musiker des Basler Kammerorchesters – Mayumi Hirasaki (Violine), Christoph Dangel (Violoncello), Mara Miribung (Continuo-Violoncello) und Francis Jacob (Cembalo) – Triosonaten mit obligatem Violoncello von Giovanni Benedetto Platti (1697–1763) aus der Musiksammlung der Grafen von Schönborn-Wiesentheid. Die Manuskripte dieser Werke sind jüngst in der Reihe "Denkmäler der Tonkunst in Bayern" erschienen. Sie werden nach dieser Edition erstmals öffentlich gespielt. Die Einführung gibt Frau Dr. Frohmut Dangel-Hofmann, die die Ausgabe wissenschaftlich betreut hat.

Zu der Veranstaltung sind alle Musikfreunde herzlich eingeladen, besonders auch die Studentinnen und Studenten aller Fakultäten. Der Eintritt ist frei; um eine Unterstützung wird gebeten

Klavierabend zum 200. Geburtstag von Franz Liszt

Am Mittwoch, dem 7. Dezember 2011 um 19.30 Uhr

interpretiert die russische Künstlerin Eva Smirnova

große Originalwerke des Komponisten sowie Paraphrasen über Werke von Richard Wagner, Robert Schumann und Giuseppe Verdi.

Zu dem Konzert im Toscana-Saal der Residenz sind alle Musikfreunde herzlich  eingeladen, besonders auch die Studentinnen und Studenten aller Fakultäten Der Eintritt ist frei; um eine Unterstützung wird gebeten.

Anne Greiling

Gustav Mahler – Lieder aus des Knaben Wunderhorn

Im Rahmen seiner Konzertreihe "Musik im Gespräch" veranstaltet das Institut für Musikforschung zur Semestereröffnung und anlässlich des 100. Todestages von Gustav Mahler einen Liederabend im Toscana-Saal der Residenz.

Am Mittwoch, dem 11. Mai 2011 um 19.30 Uhr interpretieren Anne Greiling (Mezzosopran), Thomas Scharr (Bariton) und Gert Drost (Klavier) Lieder aus der Sammlung „Des Knaben Wunderhorn“.
Zu der Veranstaltung sind alle Musikfreunde herzlich eingeladen, besonders auch die Studentinnen und Studenten aller Fakultäten. Der Eintritt ist frei; um eine Unterstützung wird gebeten

Weitere Informationen zum Programm und zu anderen musikalischen sowie musikwissenschaftlichen Veranstaltungen: ulrich.konrad@uni-wuerzburg.de

Die Klaviertrios von Antonin Dvorak

Im Rahmen seiner regelmäßigen Konzerte veranstaltet das Institut für Musikforschung zwei Klavierabende mit Werken von Antonín Dvořák im Toscana-Saal der Residenz.

Am Mittwoch, dem 12. Januar 2011 und Mittwoch, dem 19. Januar 2011 jeweils um 19.30 Uhr interpretiert das Das Klaviertrio Würzburg, dem die Schwestern Katharina Cording (Violine) und Karla-Maria Cording (Klavier) und der Cellist Peer-Christoph Pulc (Violoncello) angehören, u.a. die vier Klaviertrios des böhmischen Komponisten.

Zu dem Konzert sind alle Musikfreunde herzlich eingeladen, besonders auch die Studentinnen und Studenten aller Fakultäten. Der Eintritt ist frei; um eine Unterstützung wird gebeten

Weitere Informationen zum Programm und zu anderen musikalischen sowie musikwissenschaftlichen Veranstaltungen: ulrich.konrad@uni-wuerzburg.de

Beethovens Cellosonaten

Zur Eröffnung des Wintersemesters 2010/11 veranstaltet das Institut für Musikforschung im Toscana-Saal der Residenz zwei Konzerte mit einem attraktiven Programm. Aufgeführt werden alle Sonaten für Violoncello und Klavier von Ludwig van Beethoven.

Am Mittwoch, 27. Oktober 2010, und am Mittwoch, 10. November, jeweils 19.30 Uhr, spielen der international renommierte Cellist Orfeo Mandozzi und Ulrike Payer (Klavier) die insgesamt sechs  Violoncellosonaten aus der frühen (opus 5, 1 und 2), mittleren (opus 64, 69) und späten Schaffensphase (op. 102, 1 und 2) des Komponisten.

Zu den Konzerten sind alle Musikfreunde herzlich eingeladen, besonders auch die neuen Studentinnen und Studenten unserer Universität. Der Eintritt ist frei; um eine Unterstützung wird gebeten.

Weitere Informationen zum Programm und zu anderen musikalischen sowie musikwissenschaftlichen Veranstaltungen: ulrich.konrad@mail.uni-wuerzburg.de

Musik des 19. und 20. Jahrhunderts für Violine und Klavier

Werke von Johannes Brahms, César Franck, Karol Szymanowski und Arnold Schönberg

Martina Trumpp, Violine
Barbara Anton-Kügler, Klavier

Mittwoch, 28. April 2010
19.30 Uhr
Toscana-Saal der Residenz

Eintritt frei, um eine Unterstützung wird gebeten.


Kammermusik von Frédéric Chopin und Robert Schumann

gibt es bei zwei Gesprächskonzerten des Instituts für Musikforschung der Universität zu hören.

Das Klaviertrio Würzburg (Katharina Cording, Violine; Peer-Christoph Pulc, Violoncello; Karla-Maria Cording, Klavier) musiziert, die Moderation übernimmt Professor Ulrich Konrad. Gespielt werden die Klaviertrios sowie weitere ausgewählte Solowerke dieser Komponisten. Die Konzerte finden jeweils statt am

Mittwoch, 3. und 10. Februar 2010, um 19:30 Uhr im Toscanasaal der Residenz.

Der Eintritt ist frei, um eine Unterstützung wird gebeten.

Kontakt: Prof. Dr. Ulrich Konrad, Tel. (0931) 31-82828, ulrich.konrad@uni-wuerzburg.de