Intern
    Institut für Musikforschung

    Musik im 20./21. Jahrhundert

    Festivals

    Jan. 1994      INVENTIONEN (Festival für zeitgenössische Musik, Berlin, Programmgestaltung, Organisation)

    Symposia

    28.-30.1.1994           
    Stockhausen-Symposium am Sender Freies Berlin anlässlich des Festivals INVENTIONEN im Auftrag des DAAD Berlin, der Akademie der Künste und des Elektronischen Studios der Technischen Universität Berlin

    Forschungsberichte

    6/1994           Bericht zum Postdoktorandenprojekt: „Untersu chungen zum Einfluß wissenschaftlicher Theorien und Methoden auf zeitgenössische Kompositionen anhand der Rezeptionsgeschichte zu Werner Meyer-Epplers musikalischen Grundlagenfor­schungen zwischen 1949 und 1960.“

    Lexikonbeiträge

    2000               „Konrad Boehmer“, in: L. Finscher (Hg.), Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Personenteil Bd. 3, Kassel: Bärenreiter 2000, Spalten 207-208

    Aufsätze in Sammelbänden

    2003               „Elektroakustische Musik: Ansätze zu einer Klassifikation“ (S. 21-35); „Elektroakustische Musik: modern oder postmodern?“ (S. 85-93); „Kommunikation im elektronischen Studio“ (S. 163-165); „Hörarten und Lesarten elektroakustischer Musik“ (S. 199-205); „Netzmusik – Stand der elektroakustischen Musik oder Musik von anderen Planeten? Ein Printchat“ (gem. mit Golo Föllmer, S. 303-316), in: E. Ungeheuer (Hg.), Elektroakustische Musik, Handbuch zur Musik des 20. Jahrhunderts, Laaber: Laaber-Verlag 2002

    1998               (gem. mit Pascal Decroupet) „Die Drachen spielen mit dem Ball. Ernst Kurth, serielle Musik und Popsongs“, in: R. Kopiez, G. Rötter et al. (Hg.): Musikwissenschaft zwischen Kunst,  Ästhetik und Experiment, Festschrift Helga de la Motte-Haber zum 60.  Geburtstag, Würzburg: Königshausen & Neumann 1998

    1997               „Funktionales Hören, ästhetische Erfahrung und Gestalten in der elektronischen Musik – Ansätze zu einer musikalischen Gestalttheorie“, in: K.-H. Blomann und F. Sielecki (Hg.), Hören. Eine vernachlässigte Kunst? Hofheim: Wolke 1997, S. 203-219

    1997               „Statistical Gestalts – Perceptible Features in Serial Music“, in: M. Leman (Hg.), Music,  Gestalt, and Computing  (Lecture Notes in Artificial Intelligence 1317: Studies in Cognitive and Systematic Musicology), Berlin: Springer 1997, S. 103-113

    1994               „Das Nicht-Sichere ist sicher. Zu Gerhard Stäblers kompositorischer Arbeit mit Tonband“, in: J. Bultmann and H.-W. Heister (Hg.), Gerhard Stäbler. Angefügt, nahtlos, ans Heute, Hofheim: Wolke, 1994, S. 155-168

    Aufsätze in Fachzeitschriften

    1998               (gem. mit Pascal Decroupet) „Through the Sensory Looking-Glass: The Aesthetic and Serial Foundations of Gesang der Jünglinge“, in: Perspectives of New Music  36/1 (1998), S. 87-142 [Geburtstagsband für Karlheinz Stockhausen]

    1998               (gem. mit Pascal Decroupet) „Materiali e drammaturgia in Gesang der Jünglinge di Karlheinz Stockhausen“, in: Bollettino del GATM 5/1 (1998), S. 33-48; dt. als „Materialien und Dramaturgie in Karlheinz Stockhausens Gesang der Jünglinge“, in: Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für elektroakustische Musik 30 (1998), S. 27-39

    1994               (gem. mit Pascal Decroupet) „Son - bruit - médiations. Matières, matériaux et formes dans Gesang der Jünglinge de Karlheinz Stockhausen“, in: Genesis. Manuscrits - recherche - invention, Revue internationale de critique génétique de ITEM/CNRS, Nr. 4, Paris 1994, S. 69-85

    Aufsätze im Kongressbänden

    1999               „Musikalische Experimente in der musikwissenschaftlichen Forschung“, in: J. Stelkens und H.G. Tillmann (Hg.), KlangForschung’98, Saarbrücken: Pfau 1999. S. 37-50

    1994               „Le fini et l’infini: catégories de la composition et de la perception musicale“, in: Actas del Primer Congreso Internacional de Ontología. Categorías e inteligibilidad global, Publicaciones de la Universitat Autònoma de Barcelona, Enrahonar. Monografies 6, Bellaterra 1994, S. 493-499

    1991               „Musik als Wahrnehmungsexperiment“, in: Die Analyse elektroakustischer Musik. Eine Herausforderung an die Musikwissen schaft, Kolloquiumsbericht Berlin 26.-28.4.1991, hrsg. von der Deut schen Sektion der Internationalen Gesellschaft für elektroakusti sche Musik, DecimE, S. 27-35

    Rezensionen

    zu: Gottfried Michael Koenig, Ästhetische Praxis. Texte zur Musik (Bde 1 u. 2, 1991 u. 1992) unter dem Titel „Ein aufklärerischer Geist“, MusikTexte 50 (August 1993), S. 67-68

    Masterclasses und Auslandsseminare

    9./10.10.2006           
    Masterclass zu zeitgenössischer Musik an der Doctoral School, Kopenhagen in Cultural Studies, Literature, and the Arts im Rahmen des Austauschprogramms Erasmus

    Seminare an Universitäten/Musikhochschulen

    SS 2007        Zeitkonzepte in der Musik des 20./21. Jahrhunderts (TU Berlin)gem. mit Dr. Martin Supper/UdK Berlin)

    SS 2007        Musik und Raum (TU Berlin, gem. mit M.A. Daniela Konrad, Architektur der TU Berlin)

    SS 2005        Wissenschaftliche Modelle als schöpferische Quelle in der Musik nach 1950 (TU Berlin)

    SS 1996        Hörkunde „Musik nach 1945“ (Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf)

    SS 1992        „Neue Musik der 1950er Jahre“ und Kolloquium „Probleme der rezeptiven Analyse neuer Musik“ (Ruhr-Universität Bochum)

    Vorträge

    8.1.2004        „Ist die romantische Ironie komponierbar? Aspekte der Musik im 20. Jahrhundert“ (Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf)

    14.3.1996      „Statistical Gestalt – The Change of Perspective in Serial Music“, Joint International Conference - VI. International Symposium on Systematic and Comparative Musicology (Brügge)

    13.6.1995            „Die Verwandlung ist immanent. Betrachtungen zu Stockhausens Gesang der Jünglinge“, Stockhausen-Woche (Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf)

    5.5.1994                 „Grenzen im Zentrum des Grenzenlosen. Irritationen in der Musikgeschichte“, Symposium im Rahmen von IRRTON. Fe stival virtueller Irritationen veranstaltet von der Berliner Gesellschaft für Neue Musik, inkl. Ausrichtung einer Audiothek (Berlin)

    29.1.1994            „Vorgefundenes im Gesang der Jünglinge“, Stockhausen-Symposium am Sender Freies Berlin im Rahmen des Mu sikfestivals INVENTIONEN im Auftrag des DAAD, Berliner Künstler programm, der Akademie der Künste und des Elektronischen Stu dios der TU Berlin (Berlin)

    23.4.1993            „Le fini et l’infini: catégories de la composition et de la perception musicale“ , 1. Internationaler Kongreß für Ontologie Categories and global intelligibility, Universidad des Pais Vasco (San Sebastian)

    26.3.1993            (gem. mit  Pascal Decroupet) „Karlheinz Stockhausen: Gesang der Jünglinge“, Ars Musica (Brüssel)

    16.1.1992            Stockhausens „Gesang der Jünglinge“, Seminare des Elektronischen Studios an der TU Berlin, In stitut für Kommuni ka tions-, Medien- und Mu sikwissenschaften (Berlin)

    3.6.1991              „Musik als Wahrnehmungsexperiment“, Reihe Neue Musik (Folkwang-Hoch schule Essen)

    22.3.1991            „Übersicht über die neue Unüber sichtlichkeit in der zeitgenössi­schen Mu sik“ anlässlich der Tagung Kontraste alter und neuer Musik, (Osnabrück, künstl. Lei tung: Prof. Reinbert Evers)

    30.10.1988        „Klassische Gitarre und Neue Musik. Zur Frage einer angemessenen Idiomatik zeitge nössischer Gitarrenmusik“, Forum Gitarre. Original und Bearbei tung (Alf, künstl. Leitung: Prof. Reinbert Evers)

    Kontakt

    Institut für Musikforschung
    Domerschulstraße 13
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-82828
    Fax: +49 931 31-82830
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Domerschulstraße 13