Intern
    Institut für Musikforschung

    Franz Joseph Fröhlich: Ausgewählte Schriften zur Musik. Mit einer biographischen Abhandlung und einem Dokumentenanhang von Dieter Kirsch

    Der Würzburger Instrumentalist, Komponist, Dirigent, Pädagoge, Musikschriftsteller und -kritiker Franz Joseph Fröhlich (1780–1862) hat in seiner Heimatstadt eine bis heute lebendige Tradition der institutionalisierten Musikausbildung begründet. 1804 nahm das Akademische Musikinstitut der Julius-Maximilians-Universität seine Arbeit auf, und aus diesen Anfängen ging schließlich in einer langen Entwicklung die Staatliche Hochschule für Musik Würzburg hervor.

    Fröhlich bemühte sich aber zeitlebens nicht nur um organisatorische Belange seiner Einrichtung, sondern auch um die intellektuelle Begründung seines herausragenden Engagements für die musikalische Bildung. Außerdem verfasste er musikhistorische Schriften und Musikkritiken – einfühlsam und nachdrücklich trat er etwa für das seinerzeit umstrittene Spätwerk Ludwig van Beethovens ein.

    Eine Auswahl aus seinem musikschriftstellerischen Schaffen soll mit einem wichtigen Vertreter der musikalischen Wissenschaft und Praxis aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts bekannt machen. Eine detaillierte biographische Darstellung von Dieter Kirsch mit einem umfangreichen Dokumentenanhang sowie eine Würdigung speziell des Musikschriftstellers von Ulrich Konrad führen in Leben und Werk Fröhlichs ein.

    Herausgeber:
    Ulrich Konrad, Prof. Dr., geb. 1957, seit 1996 Lehrstuhl für Musikwissenschaft I am Institut für Musikforschung der Universität Würzburg.

    shop.echter-verlag.de/ausgewaehlte-schriften-zur-musik.html

    Kontakt

    Institut für Musikforschung
    Domerschulstraße 13
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-82828
    Fax: +49 931 31-82830
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Domerschulstraße 13