piwik-script

Deutsch Intern
    Institut für Musikforschung

    Glockenspiel der Uni ertönt bei öffentlichem Konzert

    Mit einem Festakt in der Neubaukirche und einem anschließenden ersten öffentlichen Konzert im Innenhof der Alten Universität übergibt am Montag, 6. Juni, die Universität ihr Carillon (Glockenspiel) zu regelmäßigen Konzerten für die Bevölkerung der Stadt und ihre Gäste. Das öffentliche Konzert beginnt gegen 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

    "Wir machen das zur Freude der Bürger und als echte Attraktion für die Stadt", hat Universitätskanzler Bruno Forster bei der Vorstellung der Pläne zur Beschaffung des Carillons versprochen. Wie gut die Idee eines Carillons für Würzburg in der Bevölkerung angekommen ist, zeigen derzeit die Reaktionen aus der Bevölkerung auf den Aufruf der Universität zu einer Aktion "Patenschaft für eine Glocke": "Das Unternehmen ist ein ungeheurer Erfolg, die Begeisterung für das Carillon der Universität ist offensichtlich groß".

    Wir wollen, so Kanzler Forster, mit der Aktion Freunde des Carillons gewinnen, die durch die einmalige Spende eines Betrags, entsprechend etwa dem Gegenwert einer Glocke, die Finanzierung und Wartung des Instruments unterstützen. Die 51 Glocken wurden in fünf Patenschafts-Kategorien eingeteilt. Zu der Aktion gelang es, den früheren bayerischen Kultusminister, Staatsminister a. D. Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Hans Maier, als Schirmherr zu gewinnen, der bei der Festveranstaltung am 6. Juni auch ein Grußwort sprechen wird.

    Freunde des Carillons, die eine Glocken-Patenschaft übernehmen, erhalten eine Urkunde mit der genauen Bezeichnung der Glocke, für deren Unterhalt sie sorgen wollen. Im Bereich der Neubaukirche wird zudem eine Tafel mit den Namen der Paten angebracht. Auch weitere Spender, die damit die künftigen regelmäßigen Konzerte im Innenhof der Alten Universität unterstützen wollen, sind der Universität willkommen und werden ab einem bestimmten Betrag ihre Namen auf der Tafel wiederfinden.

    35 Jahre sind es nun her, dass die Verwendung der Neubaukirche als Festsaal, Aula und Konzerthalle der Universität beschlossen wurde, und 35 Jahre ist es auch her, dass der damalige Rektor, Prof. Dr. Werner Uhlmann, 1970 eine erste Initiative zu einer Spendenaktion für den bevorstehenden Wiederaufbau ergriffen hat. Mit dem Einbau des Carillons und der Spendenaktion wird der Aufbau der Neubaukirche nach der Zerstörung 1945 abgeschlossen.

    (Bericht aus UNI INTERN 17/2005, 1. Juni; Link)

    zurück zu Carrillon

     

    Data privacy protection

    By clicking 'OK' you are leaving the web sites of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg and will be redirected to Facebook. For information on the collection and processing of data by Facebook, refer to the social network's data privacy statement.

    Data privacy protection

    By clicking 'OK' you are leaving the web sites of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg and will be redirected to Twitter. For information on the collection and processing of data by Facebook, refer to the social network's data privacy statement.

    Contact

    Institut für Musikforschung
    Domerschulstraße 13
    97070 Würzburg

    Phone: +49 931 31-82828
    Fax: +49 931 31-82830
    Email

    Find Contact