Deutsch Intern
    Institut für Musikforschung

    Prof. Dr. Andreas Haug: Publikationen (Auswahl)

    Bücher

       

    • Gesungene und schriftlich dargestellte Sequenz. Beobachtungen zum Schriftbild der ältesten ostfränkischen Sequenzenhandschriften, Stuttgart-Neuhausen 1987 (Tübinger Beiträge zur Musikwissenschaft, Band 12).
    •  

    • Troparia tardiva: Repertorium später Tropenquellen aus dem deutschsprachigen Raum, Kassel - Basel - London - New York - Prag 1995 (Monumenta monodica medii aevi. Subsidia, Band I).

    Bücher als Mitherausgeber

       

    • Mit Christoph März und Lorenz Welker (Hg.), Der lateinische Hymnus im Mittelalter. Überlieferung - Ästhetik - Ausstrahlung, Kassel - Basel - London - New York - Prag 2004 (Monumenta monodica medii aevi. Subsidia, Band VI).
    •  

    • Mit Gisela Attinger (Hg.), The Nidaros Office of the Holy Blood, Trondheim 2004.
    •  

    • Mit Lori Kruckenberg (Hg.), The Sequences of Nidaros. A Nordic Repertory and ist European Context , Trondheim 2006.
    •  

    • Mit Margrete Syrstad Andås, Øystein Ekroll und Nils Holger Petersen (Hg.), The Medieval Cathedral of Trondheim. Architectural and Ritual Constructions in their European Context, Turnhout 2007.
    • Mit Andreas Dorschel: Vom Preis des Fortschritts. Gewinn und Verlust in der Musikgeschichte, Wien 2008 (Studien zur Wertungsforschung, Band 49).
    •  

    Beiträge in Zeitschriften

       

    • Mit Gunilla Björkvall: "Primus init Stephanus. Eine Sankt Galler Prudentius-Vertonung des zehnten Jahrhunderts", Archiv für Musikwissenschaft  48 (1992), S. 57–78.
    •  

    • "Zur Interpretation der Liqueszenzneumen", Archiv für Musikwissenschaft 50 (1993), S. 86-100.
    •  

    • Mit Gunilla Björkvall: "Texting Melismas. Criteria for and problems in analyzing melogene tropes", Revista de Musicología 16 (1993), S. 807–831 (= International Musicological Society, Report of the XVth Congress, Madrid 1992, Band II).
    •  

    • "Ein 'Hirsauer' Tropus", Revue Bénédictine 104 (1994), S. 328–345.
    •  

    • Mit Gunilla Björkvall: "Form und Vortrag des Carmen Cantabrigiense 27", Filologia mediolatina 3 (1996), S.155–191.
    •  

    • "Zu einer Bedeutungsgeschichte des Lauten: Das Crescendo in Beethovens Leonoren-Ouvertüren", International Review of the Aesthetics and Sociology of Music 28 (1997), S. 3–18.
    •  

    • "Gewinn und Verlust in der Musikgeschichte", Schweizer Jahrbuch für Musikwissenschaft NF 23 (2003), S. 15–33.
    •  

    • "Der Beginn europäischen Komponierens in der Karolingerzeit: Ein Phantombild", Die Musikforschung 58 (2005), S. 225–241.
    • "Improvisation und mittelalterliche Musik: 1983-2008", Basler Jahrbuch für Historische Musikpraxis 31 (2008) , S. 25–33.
    • "Die einstimmige Musik des lateinischen Mittelalters. Historische Notizen anlässlich einer neuen Edition, Kirchenmusikalisches Jahrbuch 97 (2013), S. 7–29.
    •  

    Beiträge in Kongressberichten

       

    • "Zum Wechselspiel von Schrift und Gedächtnis im Zeitalter der Neumen", International Musicological Society Study Group Cantus Planus. Papers read at the Third Meeting Tihany, Hungary 19-24 September 1988, Budapest 1990, S. 33-43.
    •  

    • "Das ostfränkische Repertoire der meloformen Introitustropen", International Musicological Society Study Group Cantus Planus. Papers read at the Fourth Meeting Pécs, Hungary, 3-8 September 1990, Budapest 1992, S. 413-426.
    •  

    • Mit Gunilla Björkvall: "Rhythmischer Vers. Performative Aspekte seiner Form", Eduardo D'Angelo und Francesco Stella (Hg.), Poetry in Early Medieval Europe. Manuscripts, Language, and Music of the Lation Rhythmical Texts, Florenz 2002, S. 119-148.
    •  

    • Mit Gunilla Björkvall: "Sequence and Versus in the Eleventh Century", Internationaler Mittellateinerkongreß The Eleventh Century, Cambridge 1998, Toronto 2002, S. 57-82.
    •  

    • Mit Gunilla Björkvall: "Altes Lied - Neues Lied: Thesen zur Transformation des lateinischen Liedes um 1100", Manuel C. Díaz y Díaz und José M. Díaz de Bustamente (Hg.), Poesía latina medieval (siglos V-XV), Florenz 2005, S. 593-551.
    • "Noch einmal: Roms Gesang und die Gemeinschaften im Norden", in: Frank Hentschel und Marie Winkelmüller (Hg.), 'Nationes', 'Gentes' und die Musik im Mittelalter, Berlin-Boston 2014, S. 103–145.
    • "Karl der Große in drei musikgeschichtlichen Erzählungen des späten 9. Jahrhunderts", in: Franz Fuchs und Dorothea Klein (Hg.), Karlsbilder in Kunst, Literatur und Wissenschaft. Akten eines interdisziplinären Symposions anlässlich des 1200. Todestages Kaiser Karls des Großen, Würzburg 2015, S. 65–77.
    • "Medialitäten des Gotteswortes.
Die vokale Performanz sakraler Texte in den Buchreligionen des Mittelalters", in: Klaus Oschema, Ludger Lieb und Johannes Heil (Hg.), Abrahams Erbe. Konkurrenz, Konflikt und Koexistenz
der Religionen im europäischen Mittelalter, Berlin - Boston 2015, S. 187–196.
    •  

    Beiträge in Büchern und Sammelbänden

       

    • "Ein neues Textdokument zur Entstehungsgeschichte der Sequenz", Festschrift Ulrich Siegele, Kassel 1991, S. 9–19.
    •  

    • "Neue Ansätze im 9. Jahrhundert", Rudolf Stephan und Hartmut Möller (Hrsg.): Die Musik des europäischen Mittelalters (Carl Dahlhaus und Hermann Danuser [Hrsg.]: Neues Handbuch der Musikwissenschaft, Band 2), Laaber 1991, S. 94–128.
    •  

    • Mit Gunilla Björkvall: "Zum Verhältnis von Verslehre und Versvertonung im lateinischen Mittelalter", Ursula Schaefer (Hrsg.), Artes im Mittelalter, Berlin 1999, S. 309–323.
    •  

    • Mit Gunilla Björkvall: "Performing Latin Verse: Music and Text in Early Versified Offices", Rebecca A. Baltzer und Margot Fassler (Hg.), The Divine Office in the Latin Middle Ages, Oxford 2000, S. 278–299.
    •  

    • "Ritual and Repetition: The Ambiguities of Refrains", Nils Holger Petersen (Hg.), The Appearances of Medieval Rituals. The Play of Construction and Modification, Turnhout 2004, S. 83–96.
    •  

    • "Musikalische Lyrik im Mittelalter", Hermann Danuser (Hg.), Musikalische Lyrik, Laaber 2004, S. 59–129 (Handbuch der musikalischen Gattungen, Bd. 8)
    •  

    • "Gesang und Geschichte: Liturgische Musik im Zeitalter der Kirchenreform (1050-1130)", Christoph Stiegemann und Matthias Wemhoff (Hg.): Canossa 1077 - Erschütterung der Welt. Geschichte, Kunst und Kultur am Aufgang der Romanik , München 2006, Band I, S. 563–672.
    •  

    • "Notizen zum Andechser Missale (clm 3005)", Martin Staehelin (Hg.), Musikalische Überlieferung und musikalische Edition (Nachrichten der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen), Göttingen 2006, S. 76–89.
    • "Das älteste erhaltene Liebeslied des Mittelalters im Codex Wien 116", Birgit Lodes (Hg.): Wiener Quellen zur älteren Musikgeschichte zum Sprechen gebracht, Tutzing 2007, S. 13–33 (Wiener Forum für ältere Musikgeschichte, Band 1.
    • "Re-Reading Notker's Preface", David Butler Cannata u.a. (Hg.), Quomodo cantabimus canticum? Studies in Honor of Edward H. Roesner, Middleton, Wisconsin 2008, S. 65–80.
    • "Tropen im südostdeutschen und im nordostitalienischen Raum. Untersuchungen zu ihren Überlieferungswegen", Wulf Arlt und Giulio Cattin (Hg.): Stratificazioni e itinerari dei tropi: San Marco, l'Italia settentrionale e il Nord, Venedig 2009.
    • Leiser Beginn in Mozarts Sinfonien, Ann-Katrin Zimmermann und Klaus Aringer (Hg.): Mozart im Zentrum. Festschrift für Manfred Hermann Schmid zum 60. Geburtstag, Tutzing 2010, S. 99–109.
    • "Kennen wir die Melodie zu einem Lied des ersten Trobador? Ein Versuch in wissenschaftlichem Wunschdenken, in: Sonja Glauch, Susanne Köbele, Uta Störmer-Caysa (Hg.), Projektion – Reflexion - Ferne Räumliche Vorstellungen und Denkfiguren im Mittelalter, Berlin/Boston 2011, S. 369–389.   
    • "Ways of Singing Hexameter in Tenth-Century Europe", in: Michael Scott Cuthbert, Sean Gallagher und Christoph Wolff (Hg.), City, Chant, and the Topography of Early Music. In Honor of Thomas Forest Kelly, Cambridge, Massachusetts 2013, S. 207–228 (Harvard Publications in Music 23).
    •  

    Artikel in Nachschlagewerken

       

    • Artikel "Melisma", Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Sachteil, Band 6, Sp. 19-29.
    •  

    • Artikel "Sankt Gallen", Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Sachteil, Band 8, Sp. 948-969.
    •  

    • Artikel "Versified Office (3. Music)", The New Grove Dictionary of Music and Musicians, Revised Edition.

    In Druck befindliche Arbeiten

    • "Reconstructing Western Monophonic Music", in: Martin Greve (Hg.), Writing the History of 'Ottoman Music', Orient-Institut Istanbul.
    • "Sterben: Keine Kunst? Eine Begräbnismusik von 1695, ein Todesdiskurs von 1983, ein Musiktheater von 2010, in: Friederike Günther u.a. (Hg.), Der Tod und die Künste.
    • "Der Codex und die Stimme in der Karolingerzeit", in: Felix Heinzer (Hg.), Codex und Geltung (Wolfenbütteler Mittelalter‐Studien 25), Wiesbaden.
    • "Tropes", in: Thomas F. Kelly und Mark Everist (Hg.), The Cambridge History of Medieval Music, Cambridge.
    •  

    Contact

    Institut für Musikforschung
    Domerschulstraße 13
    97070 Würzburg

    Phone: +49 931 31-82828
    Fax: +49 931 31-82830
    Email

    Find Contact